Brustvergrößerung Wien – Infos – Preise

Brustvergrößerung Wien und Brust OP Infos

 

Viele Frauen wie Sie suchen auch nach „Brustvergrößerung Wien“. Wir wissen aus Erfahrung, dass es für Frauen oft lange dauert um sich für eine Brustvergrößerung zu entscheiden, deshalb möchten wir Ihnen folgende Informationen bereitstellen um Ihnen die Entscheidungsfindung leichter zu machen. Wir informieren Sie in diesem Beitrag über:

• Ablauf
• Möglichkeiten
• Risiken
• Kosten

der Brustvergrößerung. Wenn Sie sich hier gründlich informiert haben, steht einem Beratungsgespräch nichts mehr im Wege, bei dem wir alle Ihre Fragen beantworten, Sie können jederzeit (Geschäftszeiten) einen Termin ausmachen.

Warum eine Brustvergrößerung?

Gerade die Brust ist das Symbol der Weiblichkeit. Viele Frauen mit kleineren oder asymmetrischen Brüsten leiden psychisch darunter. Auch das Selbstbewusstsein erfährt nach einer Brustvergrößerung meistens eine Aufwertung. Viele Frauen entscheiden sich auch nach einer Schwangerschaft zu einer Bruststraffung mit gleichzeitiger Brustvergrößerung.

Die Ziele und Möglichkeiten einer Brust OP:

Jede Brustvergrößerung hat das Ziel, die Brust in der Regel mit Hilfe von Implantaten auf die vom Patienten gewünschte Größe zu bringen. Auch auf die Form und das natürliche Erscheinungsbild wird großen Wert gelegt. Sollten Asymmetrien bestehen, können diese meistens fast zur Gänze wieder ausgeglichen werden.

Gerade bei schlaffen Brüsten wird eine Bruststraffung durchgeführt, hierbei wird etwas Haut entfernt und die Brustwarzen werden etwas höher platziert, bevor das Brustimplantat eingesetzt wird.

Wichtiger Hinweis:

Im Allgemeinen wird die Stillfähigkeit durch eine Brust Operation nicht beeinflusst, auf diesen Punkt sollte aber beim Beratungsgespräch trotzdem eingegangen werden.
In der Regel erfolgen Brustvergrößerungen unter Vollnarkose und werden stationär durchgeführt.

Welche operativen Möglichkeiten/Zugänge gibt es?

Transaxillär – In der Achselhöhle wird ein Hautschnitt gesetzt
Wenn dieser Zugang gewählt wird, bleibt die Brust selbst narbenfrei, was optisch auf jeden Fall einen Vorteil hat. Hierbei wird das Implantat von der Seite über die Achselhöhle in die Brust eingeführt.
Infraareolär – Schnitt unter Brustwarzenhof
Hier wird der Schnitt an der unteren Grenze des Warzenhofes gesetzt, im Normallfall wird der Schnitt/die Narbe später durch den Farbkontrast kaschiert. Diese Möglichkeit ist aber gerade bei kleineren Brustwarzen oft schwer bis gar nicht durchzuführen.
Inframammär – Schnitt in der Umschlagfalte
Hier erfolgt der Schnitt bzw. Zugang zur Brust über die Umschlagfalte der Brust, sprich unterhalb. Dieser Zugang gestaltet sich sehr übersichtlich und wird extrem häufig angewendet. Die Narbe bleibt meistens unter der Umschlagsfalte verborgen.
Welcher Zugang gewählt wird bzw. gewählt werden kann, hängt von einigen Faktoren ab:

  • das vom Patienten gewünschte Implantatvolumen
  • physische Gegebenheiten
  • die Ausgangssituation

Ziel ist es hier natürlich auf die Wünsche des Patienten einzugehen und die Brustvergrößerung so natürlich wie möglich aussehen zu lassen, vor allem soll die Narbe später unauffällig platziert sein.
Nach einer Operation wird der Zugang mit ganz feinen Nähten verschlossen.

Welche Brustimplantate werden verwendet?

Es werden Brustimplantate mit einer Silikonfüllung, Silikongelfüllung verwendet. Nicht nur die Fülle besteht aus Silikon sondern auch die Hülle. Das Silikongel fühlt sich für Frauen an wie normales Brustgewebe. Es gibt Implantate mit rauer und glatter Oberfläche.

Heutzutage erfüllen alle modernen Implantate alle Anforderungen an Sicherheit. Diese müssen in der Regel je nach Lebensdauer die von Herstellern ausgewiesen wird, ausgetauscht werden, einige Hersteller garantieren allerdings eine lebenslange Austauschgarantie. Regelmäßige Kontrollen sind hier wichtig, meistens verhalten sich die Implantate aber problemlos.

Die Implantate unterscheiden sich auch noch in der Form, hier wird auf die Wünsche des Patienten genau Rücksicht genommen um die gewünschte Form der Brust zu erreichen.

Alternativen zu Silikonimplantaten:

Das sogenannte Lipofilling, stellt eine Alternative zu den klassischen Brustimplantaten dar, hier wird mithilfe von Eigenfett eine Brustvergrößerung erzielt, jedoch kann diese Alternative nicht immer zum Einsatz kommen, außerdem kann hierbei die Brust nicht nach Belieben vergrößert werden.

Wir von Brustvergrößerung Wien werden Sie bestmöglich informieren.

Welche Ergebnisse sind zu erwarten?

Das Ziel einer Brustvergrößerung ist es eine natürliche, größere und gut geformte Brust zu erreichen die Ihren persönlichen Wünschen entspricht. Die Erfolgsaussichten sind bei einem erfahrenen Chirurgen sehr gut, diese Ziele zu erreichen und Ihren Wünschen zu entsprechen.

Auch hierbei ist es im Vorfeld immer wichtig bei einem Beratungsgespräch seine Wünsche über die gewünschte Körbchengröße und Form der Brust klar zu deklarieren. So können die besten Ergebnisse erzielt werden.
In der Regel sind die meisten Patientinnen sehr zufrieden, nach einer Zeit von 1 bis 3 Monaten kann man das endgültige Ergebnis beurteilen.

Welche Komplikationen bzw. Risiken sind möglich?

Der behandelnde Arzt wird den Eingriff mit großer Sorgfalt durchführen um die Risiken für Sie zu minimieren. Nichts desto Trotz gibt es einige Risikofaktoren wie bei jeder Operation.

Grundsätzliche Risikofaktoren:

  • Narbenbildung
  • Hautschäden
  • Ebolien, Thrombosen
  • Wundinfektionen
  • Allergische Reaktion bzw. Allergien
  • Störungen der Durchblutung

Besondere Risiken bei dieser Operation

  • Implantatruptur
  • Wrinkling
  • Fremdkörpergefühl
  • Serombildung
  • Schmerzen
  • Verrutschen eines Brustimplantates

Die Liste erweckt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, bei jedem Beratungsgespräch werden Sie ausführlich auf mögliche Risikofaktoren hingewiesen und informiert.

Ganz wichtig: Vor der Brust OP:

Jegliche Medikamente die Sie einnehmen, sind dem Arzt bekannt zu geben, dieser wird sie auf jeden Fall danach fragen. Besonders blutverdünnende Medikamente stellen ein kleines Problem dar und müssen in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt einige Zeit vor der Operation abgesetzt und durch Heparinspritzen ersetzt werden. (Auch hier wird die genaue Vorgangsweise mit ihrem Spezialisten besprochen).
Auch Schmerzmittel sowie Grippemittel haben eine blutverdünnende Wirkung (zb. Aspirin® und Thomapyrin® etc.)

Auch weitere Medikamente sind dem Arzt bekannt zu geben, da dieser nur so beurteilen kann ob diese für die Operation nachteilig wirken können oder nicht. Einige Stunden vor der Operation sollte nichts mehr gegessen werden.
Auch hier werden die genauen Einzelheiten mit Ihrem Arzt besprochen.

WICHTIG: PIERCINGS ETC. MÜSSEN VOR DER OPERATION ENTFERNT WERDEN.

Was nach der Operation zu Beachten ist:

Nach einer Brustvergrößerung müssen Sie anfangs (bis zu 6 Wochen) darauf achten, hauptsächlich auf dem Rücken zu schlafen um zusätzlichen Druck auf das Implantat zu vermeiden. Zusätzlich bekommen Sie einen eng sitzenden BH um die Brust so gut wie möglich zu schützen und den Heilungsprozess bestmöglich zu unterstützen.

Es ist möglich, dass nach der Operation Schwellungen und Blutergüsse auftreten können. Die Nähte werden abhängig von gewählter Technik und Heilungsfortschritt zwischen 7 und 14 Tage nach der Brust OP gezogen.

Das wieder Ansetzen von Medikamenten sollte mit dem Arzt besprochen werden, gerade auch hier sind wieder blutverdünnende Medikamente problematisch.

Der spezielle BH, auch Kompressions-BH genannt wird in der Regel zwischen 4 und 6 Wochen getragen, auch in der Nacht.

Brust op wien
Brust op wien

Saunabesuche, Solarien, ausgedehnte Sonnenbäder sowie jede Art von verstärkter Hitze sind auch ca. 4 bis 8 Wochen nach der Brustvergrößerung tabu.

Auch die Art der sportlichen Betätigung ist nach der Operation für einige Zeit eingeschränkt, alle Aktivitäten bei denen die Brust Erschütterungen (zb. Laufen) ausgesetzt ist, oder der Brustmuskel angespannt wird sind für einige Zeit zu pausieren.

Wir hoffen wir konnten Ihnen eine Vielzahl an Informationen liefern und auch einige Fragen beantworten.

Eine umfangreiche Beratung kann jedoch nur in einem persönlichen Beratungsgespräch durchgeführt werden.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf – Jetzt Termin vereinbaren!

Hier noch ein kleines Video über Brustvergrößerung Wien, bzw. wie wichtig es ist einen Termin für ein Beratungsgespräch auszumachen und sich vor jeder Operation beraten zu lassen!

Brustvergrößerung Linz diestadt.at